Sonntag, 13. Oktober 2013

Kürbisausstellung in Klaistow

Unser heutiger Sonntagsausflug führte uns nach Klaistow (Beelitz) auf den Spargelhof! Aber da ja die Spargelzeit schon vorbei ist und der Herbst vorherrscht, steht der Spargelhof zur Zeit ganz im Zeichen des Kürbisses.

Ich habe durch das Radio davon erfahren, dass auf dem Spargelhof momentan eine Kürbisausstellung stattfindet und habe mir daraufhin die Homepage angeschaut. Ich fand es sehr schön, dass es dort auch einen Spielplatz und andere Sachen für Kinder gibt, so dass die Entscheidung, dort mal einen Ausflug hinzumachen, sehr schnell feststand.

Wir sind ca. eine Stunde über die Autobahn nach Klaistow gefahren. Die Sonne hatten wir mit im Kofferraum!

Der Spargelhof war zwar sehr gut besucht, aber es hat sich vor Ort sehr stark verlaufen, so dass wir auch mit 2 Kinderwagen bzw. Reha-Karre problemlos über den Hof ´düsen´ konnten.



Es gab viele Stände mit Obst, Gemüse und natürlich auch Kürbissen. Eine Halle gab es ebenfalls, wo man selbst Kürbisse schnitzen konnte. 

Für die Kürbisausstellung an sich musste man Eintritt bezahlen, allerdings war im Eintrittspreis auch ein Verzehrbon von 1,00 € inklusive. Es hat sich wirklich gelohnt, nicht nur wegen der Ausstellungsstücke. Es gab jede Menge zu Schlemmereien, auch regionale Produkte, der erste Glühwein in diesem Jahr wurde probiert und auch die allererste Zuckerwatte überhaupt für Timo und Oskar wurde verdrückt.





Es gab außerdem Livemusik, einen umfangreichen Spielplatz, Tiergehege und jede Menge anderer toller Sachen für Groß und Klein.


Es war schon sehr beeindruckend zu sehen, welche Kunstwerke man aus Kürbisse herstellen kann. Ich meine, bei Wassermelonen hat man das ja schon des öfteren gesehen, aber Kürbisschnitzen war mir neu.


Kurz bevor wir dann die Heimreise angetreten haben, musste ich natürlich noch 2 Hokkaidos kaufen, da ich letztens ein sehr leckeres Rezept für eine Kürbissuppe mit Kokosmilch gesehen habe und dieses natürlich demnächst mal ausprobieren möchte. Ich denke, das ist geschmacklich auch was für Timo.

Außerdem gab es noch sehr leckere Weintrauben, die mit in die Einkaufstüte landeten, allerdings wenige Meter weiter teilweise an die Schafe verfüttert wurden. Naja, haben die wenigstens auch was davon gehabt und die Kinder hatten ihren Spaß.





Es war ein wirklich toller Familienausflug und wir werden sicherlich nicht zum letzten Mal dort gewesen sein. Denn selbst im Winter gibt es dort jede Menge zu sehen und zu erleben. 

Einen schönen Abend wünscht
Familie Thieleke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...