Mittwoch, 30. Januar 2013

Umzug in ein neues Zimmer

Es ist vollbracht, Timo ist jetzt in ein neues Zimmer gezogen. Es wurde über eine Woche tapeziert, gemalert, Möbel aufgebaut und sogar heute noch ein wenig dekoriert.

Geplant war es eigentlich schon länger. Aber wie das immer so ist, man nimmt sich was vor, aber ohne festen Termin, wird das meistens nichts. Dazu kommt noch der Schicht- und Wochenenddienst der Männer, der das ganze etwas schwieriger gestaltet.

Doch dank der Oma Marina und ihrem Organisationssinn, wurde Anfang Januar schnell ein fester ´Renovierungsplan´ aufgestellt. Vor anderthalb Wochen war es dann soweit. Opa Alex und mein Mann durften fleißig zu Hause alles herrichten und die Mädels - also ich und die Oma, mit den beiden kleinen Jungs natürlich, gingen ordentlich die Möbelhäuser und Baumärkte unsicher machen.

Für den kleinsten war es dann aber doch schnell zu anstrengend.


Der Einkauf hat sich aber richtig gelohnt. Im Baumarkt wurde spontan dann noch Auslegware gekauft, Farbeimer, Bordüre und Klebeband wanderten auch noch in den Einkaufskorb.



Zu Hause angekommen sah man schon die ersten Veränderungen.


Gut, die Vorbereitungen sind ja immer die schlimmsten, finde ich persönlich. Löcher zuspachteln, Abkleben, Abdecken usw. Das dauert meist am längsten. Auch wenn ich selbst nicht Hand angelegt habe.

Am Abend wurde dann auch schon die Decke tapeziert.

Am nächsten Tag ging es dann weiter mit dem Tapezieren der Wände und auch die Decke konnte schon gestrichen werden.

So langsam nahm das Zimmer Farbe an und ich konnte damit beginnen, die zwei Bänke mit Schubladen von Ikea zusammenzubauen. Eine kleine Leidenschaft von mir - mein kleiner Beitrag zum neuen Kinderzimmer!


 Einige verschliefen die ganzen Veränderungen...


Andere halfen fleißig mit !


Und nach ein paar Tagen sah es dann schon viel mehr nach Kinderzimmer aus!


Nun fehlten eigentlich nur noch die Auslegware, die Möbel - ja, vor allem aber Timos RIESEN Pflegebett - und die kleinen aber feinen Dekorationen, die das Kinderzimmer erst danach aussehen lassen.

Oskar misst nochmal nach...

Nochmal den Teppich absaugen...

Timo freut sich über die kuschelige Auslegware
Timos Bett hat nun auch seinen Platz gefunden


Und so sieht es heute aus - die neue Kinderspiel- und schlafhöhle von Timo, und teilweise natürlich auch von Oskar. So eingrenzen kann man das doch bei zwei Mäusen nicht, oder?! Und das endlich auf gleicher Ebene mit dem Wohnbereich und Badezimmer. So sparen wir uns manche Wege zum Mittagschlaf oder auch Windeln wechseln in die untere Etage, wenn zappelnde 18kg nicht laufen können, ist das wirklich eine Erleichterung.





 Selbst der Babybauch hängt endlich - dank Tante Bianca schön bunt bemalt!


So, und jetzt gehen wir Spielen.... 

Liebe Grüße von Timo und Melanie




1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...