Freitag, 4. Januar 2013

Nachtrag: Dezemberurlaub 2012 Teil 1

Eigentlich sollte es ja Winterurlaub heißen. 

Wir erwarteten Schnee zum Schlittenfahren mit den Kindern als wir uns am 20.12. auf dem Weg von Berlin ins ca. 750 km entfernte Bernau am Chiemsee aufmachten. Aber nun gut, mit 12 Grad um Weihnachten herum konnte man ja nun wirklich nicht rechnen, sonst hätte ich mindestens einen der drei Schneeanzüge für die Kinder zu Hause gelassen. Aber egal, es war trotzdem sehr schön und sehr erlebnisreich!

So ließen wir es uns auch trotz der recht herbstlichen Temperaturen nicht nehmen, über den Christkindlmarkt in Rosenheim zu schlendern, Glühwein zu schlürfen und lecker Schmalzgebäck zu naschen. Genau das richtige für unsere Zuckerschnute Timo.



Zurück in unserer Ferienwohnung in Bernau am Chiemsee, genauer gesagt in Weisham, konnte Timo noch mit Oma und Opa kuscheln. Die beiden waren nämlich auch von der Partie, sonst wäre Weihnachten auch nur halb so schön gewesen.




Einen Tag später fuhren wir nach Bad Reichenhall, ein Kurort in Bayern und anschließend nach Salzburg. Dies war bereits unser 2. Versuch, einen Stadtausflug zu unternehmen, den ersten mussten wir leider wegen starken Regen in Bad Reichenhall abbrechen. Wir haben einen sehr schönen Tag verlebt, waren lecker Essen und anschließend gab es einen kleinen Stadtbummel in Salzburg mit Besuch des Christkindlmarktes.


 


Aber wir sollten doch noch belohnt werden, was den Schnee angeht! Wir hatten schon Befürchtungen, dass der Schlitten umsonst die weite Reise angetreten ist. Aber dazu und zu unserem Weihnachtsfest fernab der Heimat im nächsten Beitrag!

Viele liebe Grüße und eine gute Nacht 
senden Timo und Melanie


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...