Sonntag, 20. Januar 2013

Eine turbulente Woche

.... haben wir nun hinter uns. Deshalb war es auch etwas ruhiger hier. Ich war einfach gedankenlos abends und somit hole ich die vergangene Woche jetzt kurz und knapp nach.

Alles fing damit an, dass ich Oskar am Montag schon etwas angeschlagen aus dem Kindergarten abgeholt habe. Dienstag habe ich ihn schon gar nicht mehr gebracht, weil der Husten dann doch stärker wurde, trotz Zwiebelsaft. Das Ende vom Lied war, es zog sich die komplette Woche hin und meine Wochenpläne wurden etwas durchkreuzt....

Nun gut, was solls, Frau ist ja flexibel.

Ich hatte nämlich von einer Bekannten den ´Auftrag´ bekommen, für ihre Schwiegereltern zur heutigen Goldenen Hochzeit, eine 2-Etagen-Hochzeitstorte inklusive Blumengesteck zu zaubern. Als Dankeschön wollte sie dafür Geld auf Timos Spendenkonto zahlen. Da kann ich doch nicht NEIN sagen, oder?! Außerdem habe ich schon lange keine Gelegenheit mehr gehabt, eine Motivtorte zu machen. Also ran an das Ding :-)

Ausgesucht hatte sie sich eine Torte von der Tortentante. Sie ist schon seit langer Zeit für mich ein Vorbild bezüglich der Motivtorten. Ich lasse mich gerne von Monika inspirieren und stöbere sehr oft durch ihren Blog. Ein Besuch auf ihrer Seite lohnt sich.

Also, was für eine Herausforderung für mich.

Das Blumengesteck hat eigentlich am längsten gedauert, war ja auch eine totale Fusselarbeit. Aber ich denke, es ist mir ganz gut gelungen, zumal es auch mein allerersten Blumengesteck aus Zucker war.




Dann ging es am Donnerstagabend an die Torte. Zu allerst habe ich die Böden für die Schichttorte gebacken.



Hier seht ihr die einzelnen Böden der Aprikosen-Marzipan-Schichttorte samt Füllung.
Freitagabend ging es dann weiter an die Füllungen. Samstag wurde fleißig eingeschmiert und eingedeckt mit Zartbitterganache.

 


Heute dann die kleineren Arbeiten, letzter Feinschliff, transportsicher verpacken und auf ging es zur Übergabe, im Schritttempo natürlich, damit unterwegs gar nix mehr schief gehen kann.

Vor Ort dann noch Stapeln und schon begannen die Augen der Gäste an zu strahlen. Das war mir die Mühe wert. 


Im unteren Teil versteckte sich eine Aprikosen-Marzipan-Schichttorte, umhüllt mit Zartbitterganache und Fondant. Der obere Teil bestand aus Biskuit, Zartbitterganache und Himbeer-Quark-Füllung, wiederum umhüllt von Fondant.

Die Zahlen der 50 habe ich mit den FMM Funky Alphabet Buchstaben ausgestochen und auf Zahnstochern mit Zuckerkleber geklebt. Dann mit goldener Lebensmittelfarbe bemalt.


Gut, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber sie kann sich doch sehen lassen, oder?!

Was mir nur nicht so doll gefällt, ist, dass die Torten bei mir irgendwie immer abgerundet anstatt eckig werden. Daran muss ich noch arbeiten und weiter üben.

Somit haben wir die Woche auch gut überstanden. Morgen starten wir dann alle gesund und munter wieder durch!

Neben der ganzen Aufregung erreichte uns letzte Woche noch eine super Überraschung. Das Projekt Delphintherapie für Timo bei Gynny hat den 1. Platz bei der Facebook-Weihnachtsaktion gemacht. Das heißt, 100% der bereits gesammelten Provisionen werden uns in der nächsten Woche gutgeschrieben. Das ist der 1. Preis gewesen. WAHNSINN !!! Das sind sage und schreibe 434,33 €, die nochmals oben drauf kommen. 

Wir gehen mit großen Schritten auf Timos Therapie im September zu! Hier nochmal von uns ein dickes fettes Dankeschön, an alle fleißigen Sammler, sowohl an die alten Hasen sowie die Neulinge, wie z. B. Vera, Andrea, Mailin, Jenny, Susanne, Kerstin, aarolex, anja usw. VIELEN LIEBEN DANK.. Immer fleißig weitershoppen... hihihi

Wir wünschen euch noch einen schönen Abend und senden ganz liebe Grüße!

Timo und Melanie


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...